Stelcon Gleistragplatten

Als technisch vollkommene Verbindung von Schiene und Straße vereinen unsere Gleistragplatten in einem Bauteil den Tragkörper für Gleis, Verkehrs- oder Lagerflächen. Die hochwertigen Betonfertigteile sind praktisch wartungsfrei, da durch die hohe Festigkeit der Gleistragplatten keine Fahrspurbildungen entstehen können und damit eine aufwändige Kontrolle des Fahrbahnbelages entfällt.

Das hohe Eigengewicht der Platten garantiert auch bei extremen Belastungen ein Höchstmaß an Lagestabilität. Gleistragplatten haben praktisch eine unbegrenzte Lebensdauer und können bei Bedarf sogar ausgebaut und wiederverwendet werden.

Die Stelcon-Gleistragplatten bieten eine wesentlich höhere Verschleißfestigkeit des Fahrbahnbelages als beispielsweise Asphalt oder Normalbeton. Das zeigt sich auch in der Belastbarkeit: Gleistragplatten von Stelcon sind bei nahezu allen in Straßen- und Schienenverkehr vorkommenden Lasten, z. B. bei Bundesstraßenkreuzungen mit Spitzenbelastungen von bis zu 40.000 Kfz pro Tag, einsetzbar.

Die Gleistragplatten sind bemessen für das Lastbild UIC 71 der Deutschen Bahn AG; umfangreiches Zubehör wie Spurrillenfüller, Entwässerungsrinnen, Kupplungsschutzbleche runden das System ab.

Ihre Vorteile:

» EBA-Zulassung
» traditionelle Oberbauform: W, K, Mx
» über RV der DB AG abrufbar
» höchste Verschleißfestigkeit
   extrem hohe Belastbarkeit
» Radien >100 m in Standardausführung
   (engere Radien auf Anfrage möglich)
» geeignet für Bundesstraßen
   mit Spitzenbelastungen

Einsatzgebiete:

» Bahnübergänge/Gleisanlagen
   der DB AG
» Speditions- und Hafenbereiche
» Schwerindustrie
» Schrottplätze
» Industrieanschlussgleise
» Gleisstraßenkreuzungen im
   öffentlichen Bereich
» chemische Industrie

Ihre Ansprechpartnerin:

Bild Frau Volkers


Maria
Volkers

Tel.: +49 (0)7274 / 70 28-124
Fax: +49 (0)7274 / 70 28-129
vertrieb-uv@stelcon.de

Weitere Unterlagen zu unseren Produkten finden Sie unter: Downloads